KU-Event - Ein Wochenende am Dümmer

Jugendliche ab 13 Jahre

Spiel, Spaß, Freude, Gesang und gute Laune - alles war dieses Jahr wieder dabei. Das Wetter, meist sonnig und warm, hat dieses Jahr wieder sehr gut mitgespielt. Bei Bibelarbeiten und witzigen Spielen hatten wir drinnen unseren Spaß während es draußen regnete. Sobald die Sonne schien, ging es ab nach draußen! Ob Volleyball, Frisbee, „Spiele ohne Grenzen“ oder rudern auf dem Dümmer: alles war möglich! Am Freitagabend wurden zuerst Jungscharspiele gespielt zum kennen lernen und am Samstagabend gab es dann Angebote wie Dalli-Klick, Riskier Was, diverse andere Jungscharspiele und Singstar, wobei sich 6 Jungen und Mädchen um zwei Mikrofone scharrten und „I’m a barbie girl“ grölten. Das war etwas, was man nicht unbedingt jedes Jahr beobachten darf. Und auch während der Bibelarbeiten und anderen Programmen zeigten die Konfirmanden sehr viel Engagement und brachten sich gut mit ein.

Abends wurde es dann schon mal etwas ruhiger. Man merkte, dass die Mädchen und Jungen vom ganzen Programm und dem herum tollen kaputt waren. Kaum einer schlich sich nachts aus dem Zimmer um einen Mitternachtssnack mit Freunden einzunehmen, worüber sich auch die meisten Mitarbeiter freuen konnten. Bevor es dann am Sonntagnachmittag wieder nach Hause ging gab es noch einen Gottesdienst, bei dem viele Lieder gespielt wurden, wobei die über 70 Jugendlichen mitsingen konnten. Die Organisation des KU-Events übernahm auch dieses Jahr wieder der Jugendreferent Peter Bulthaup, wobei ihm mehrere ehrenamtliche Mitarbeiter halfen und die Konfirmandenfreizeit so überhaupt erst möglich machten.

Alina Blechschmidt